• logoll12.jpg

ABGESAGT - Buchpräsentation Gernot Schönfeldinger

Beschreibung

Johannes Erasmus oder Der Wahnsinn hat Familieund die wohnt bei mir

Die Geschichte einer Kindheit

Die Tatsache, dass jeder von uns mit irgendjemand verwandt ist, macht dasLeben ungleich komplizierter, meint Johannes Erasmus – Träger großer Vornamen,glückloses Montagskind, unmündiger Katermörder. In diesem Buch erzählt er vonseinen ersten zehn Lebensjahren und der Familie, in die er hineingeboren wurde.Obwohl er sich diese Leute nicht aussuchen durfte, kann er sie gut leiden. Ermag sie. „Liebe“ erscheint ihm dann doch als allzu großes Wort. Stattdessenpackt ihn die Liebe zum Detail, wenn er die Tragödien und Komödien, dieSkurrilitäten und den Wahnsinn des Alltags schildert. Gut möglich, dass mancheiner sich und die Seinen darin wiedererkennt.

 Dass die von Schadenfreude getriebene Natur bei der menschlichen Entwicklungauf Erfahrung statt Intelligenz setzt, erweist sich dann als problematisch,wenn der einem selbst zugefügte Schaden so groß ist, dass man aufgrund seinesAblebens gar keine Möglichkeit mehr hat, daraus klug zu werden. […] Was michbetrifft, so habe ich mich in unserer Küche verbrüht UND verbrannt, was diedurch Schaden erworbene Klugheit darauf reduziert, dass man kein zweites Malnach dem heißen Kochtopf greift, aber dazu tendiert, stattdessen andereschmerzhafte Fehler zu begehen. Somit trifft jener Spruch, den ich derunversiegbaren Quelle moderner Weisheit – Facebook – entnommen habe, durchauszu: Wenn man das Ohr auf die heiße Herdplatte legt, kann man Dummheit riechen.

Aus: Johannes Erasmus oder Der Wahnsinnhat Familie und die wohnt bei mir

  Gernot Schönfeldinger

wurde 1967 in Oberwart geboren. Er arbeitet im Hauptberuf als Journalistund Sachbuchautor. Sein literarisches Schaffen umfasst humorvolleKurzgeschichten, satirische Texte, Schultheaterstücke und Mundartgedichte, diegroßteils auch vertont wurden. Bisher sind in der edition lex liszt 12erschienen: Und die Hoffnung starbzuletzt. Neue Heimatdichtung zwischen Graumohngrau und Blaudruckblau(Gedichtband, 2012); nur fia di (CD,2014); Da Schwoaze Stuanahaufn(Knaxi-Fisch-Buch, 2015).

Nächste Veranstaltungen

Facebook Image

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.