• logoll12.jpg

Zum Glück gibt's Felix - Das Flüchtlingsschicksal des Industriepioniers Herbert Felix

Per T Ohlsson

Drucken
Verkaufspreis24,00 €
Netto Verkaufspreis21,82 €
Preisnachlass
Steuerbetrag2,18 €

Hinter der bekannten Marke Felix steckt ein bewegtes und faszinierendes Leben, in dem sich Europas dramatisches 20. Jahrhundert widerspiegelt. Herbert Felix war jüdischer Herkunft und musste 1938 vor den Nationalsozialisten von der Tschechoslowakei nach Schweden fliehen. Mitgenommen hat er das Wissen seiner Familie über das Einlegen von Gurken. Er war damit erfolgreich und entwickelte neue Produkte, wie Ketchup in Plastikflaschen. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte Herbert Felix als Freiwilliger bei den Alliierten. Er konnte aber nicht verhindern, dass seine Familie in den Konzentrationslagern ermordet wurde. Der engste Verwandte, der den Holocaust überlebt hatte, war sein Cousin Bruno Kreisky. Durch dessen Vermittlung gründete er im Burgenland FELIX Austria. Die deutschsprachige Erstausgabe der in Schweden erschienenen Biographie Konservkungen: Herbert Felix – ett flyktingöde i 1900-talets von Per T Ohlsson bietet einen spannenden Einblick in das Lebender mährisch-österreichisch-tschechischen Unternehmerfamilie, der durch Beiträge von Walter Reiss, Eduard Sieber, Gertrude Andersson-Reisner und Gulliver Wagner vertieft wird.

 

Presse:

BVZ Mattersburg

APA

Parlament

ORF Burgenland

Wiener Zeitung

Kurier

 

 

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Nächste Veranstaltungen

13Jul
13.07.2020 20:00 - 22:00
Lesung Klaus Haberl & Linda Kreiss
13Aug
28Aug
28.08.2020 14:00 - 20:00
Kritischen Literaturtage Wien
29Aug
29.08.2020 12:00 - 20:00
Kritische Literaturtage Wien
30Aug
30.08.2020 12:00 - 17:00
Kritische Literaturtage Wien

Facebook Image

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.