• logoll12.jpg

Die weiße Rose von Wien. Geboren 1924

Schneider Ilse

Drucken
Verkaufspreis28,00 €
Netto Verkaufspreis26,67 €
Preisnachlass
Steuerbetrag1,33 €

Als 17-jähriger Schüler am Gymnasium Kundmanngasse in Wien 3 wollte Josef Landgraf die Welt vor dem Bösen, verkörpert durch Adolf Hitler, retten und begann zu dem Zweck im Frühjahr 1941 Flugzettel zu verfassen und in Wien zu verteilen. Einige Mitschüler schlossen sich ihm an, die Widerstandsaktivität weitete sich aus. Solange, bis der Schuldirektor einen Hinweis bekam und die Schüler bei der Gestapo anzeigte. Josef Landgraf wurde im August 1942 zum Tod verurteilt, nach Gesuchen der Eltern und auf Betreiben eines Verteidigers 1943 jedoch begnadigt und bis 1945 im Jugendgefängnis Kaiserebersdorf gefangen gehalten. Er starb im April 2018 und hinterließ dieses Manuskript seiner Aufzeichnungen. Oliver Rathkolb schrieb das Vorwort zu dem Buch.

Wieder wurde eine Zellentüre geöffnet. die gleichen Laute und Geräusche drangen an unser Ohr. Wen hatte es diesmal erwischt? Zuletzt öffnete sich unsere Türe. Ich hoffte, wie stets bisher, es werde der mName eines anderen genannt. Aber nein, diesmal hieß es: „Landgraf, Sie werden vorgeführt.“ Wäre ich ein begabter Schriftsteller oder Dichter, so könnte ich die folgenden zehn Minuten sicherlich besser beschreiben. Die Gedanken und Gefühle, die auf mich einstürmten, als ich zu meiner Hinrichtung geleitet wurde.
Aus: Die weiße Rose von Wien. Geboren 1924

Folder (pdf)

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

Facebook Image

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.