Hirsch Frieda

IMG_20170803_132840klein

Frieda Hirsch wurde 1938 im nordburgenländischen Gattendorf geboren. Sie schreibt seit ihrem zehnten Lebensjahr Gedichte. Neben Veröffentlichungen von Lyrik in Zeitungen wie Die Furche oder Pannonia erschien 1983 ihr erster Gedichtband Felder, im Jahr 1990 folgte, ebenfalls in der Edition Rötzer, der Band Abendfeld.
Angeregt durch den Schriftsteller Ernst Schönwiese begann sie sich auch der Prosa zuzuwenden und veröffentlichte
1995 im Verlag Nentwich Anna. Eine Erzählung. 2018 kam im Novum Verlag das Buch Gedichte für den Sohn heraus. Die Autorin lebt in Wien.