• logoll12.jpg

Lesung: Nora Fuchs "Kind in einem verschwundenen Land"

Beschreibung


Nora Fuchs liest im Rahmen der "Kritischen Literaturtage 2018" aus ihrem Romandebüt.

Direkt,unsentimental, humorvoll und manchmal übermütig schöpft Nora Fuchs in ihremRomandebüt aus ihren Erinnerungen. Ihre junge Heldin zeigt als Kleinkind wieals Heranwachsende einen Widerspruchsgeist, der zu sehr komischen Situationenführt. Das verschwundene Land ist die Tschechoslowakei, in der sie mitGeschwistern, Eltern, Kindergarten und Schule sowie dem sozialistischen Alltagum ihren Eigensinn kämpft. Das liest sich nicht nur vergnüglich, sondernvermittelt mit seiner Fülle von Episoden, Erlebnissen und Detailschilderungenein farbenreiches Kaleidoskop vom Leben in den 1960/70er Jahren in einem Land,das damals noch durch den Eisernen Vorhang vom Westen getrennt war.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter um neue Infos zu erhalten.
Facebook Image