Kutrowatz Eduard & Johannes | Krammer Gerhard

Kein Bild zugeordnet

Eduard & Johannes Kutrowatz

Das Klavierduo ist längst eine Institution geworden und auf allen großen Konzertpodien der Welt beheimatet. Als künstlerische Leiter des Festivals klangfruehling Burg Schlaining haben sie ihre Vision vom Experimentieren, Programmieren und Gestalten in einem Welt umspannenden Zusammenhang realisiert.

Der leidenschaftliche Impuls zweier außergewöhnlicher Brüder, die hervorragende Organisation unter der Federführung von Wolfgang Strobach, Präsident des klangfruehling, und die unstillbare Neugierde des Publikums machen den klangfruehling zu einem einzigartigen Festival voller Wagnisse, Experimente und mutiger Aufbrüche.

Pressestimmen:
Wer Eduard und Johannes Kutrowatz einmal gehört hat, weiß, was Virtuosität an 2 Klavieren bedeutet:

Höchste Präzision, Spielfreude, Leidenschaft, Begeisterung. Jede Note lebt!
Ein Feuerstrom aus 2 Klavieren.
Zwischen Meditation und Ekstase.
Ein Klavierduo der Superlative!
Fulminantes Klavierspiel eines außergewöhnlichen Brüderpaares.
Musikalität pur, Temperament und Intelligenz mit eingeschlossen, spielen sie gemeinsam, scheinen sie geradezu zu verschmelzen, quasi einen neuen Charakter zu bilden.

www.duokutrowatz.com

Krammer Gerhard
Komponist und Musiker

Geboren 1965 in Oberwart, aufgewachsen in Jabing, lebt und arbeitet im Burgenland.

1979 Beginn des Musikstudium an der Expositur Oberschützen (Orgel, Kirchenmusik). Studium Musikpädagogik und Germanistik in Graz (Diplomarbeit über Pierre Boulez: douze notations), Lehrbeauftragter am Musikgymnasium Oberschützen der Kunstuniversität Graz.
Erste Kompositionen und Aufführungen seit 1983. Tätigkeit als Studiomusiker und Arrangeur. Kompositionen für verschiedene Besetzungen und Genres. Mitwirkung bei verschiedenen synästhetischen Projekten mit Norbert Frühwirth (u.a. mit Musik von Messiaen, Cage, Stockhausen, Kurtág, Boulez und Liszt).
Seit Beginn (1996) künstlerischer Geschäftsführer des Kinderkulturfestivals „Burg Forchtenstein Fantastisch". Von 1998-2000 Präsident der Vereines kibu. Seit 2001 musikalischer Leiter des internationalen Workshops „Ziel-1=Kunst=Ziel-1".
Seine Werke wurden bisher aufgeführt u.a. in Österreich, Deutschland, Italien, Belgien, Frankreich, Litauen und der Slowakei.
Kompositionsaufträge: Österreichischer Rundfunk ORF, Land Burgenland u.a.

Preise und Auszeichnungen:
1983 Großer österreichischer Jugendpreis
1989 Gewinner des Jeunesse-Wettbewerbes „Komponisten auf der Spur"
1993 Preis der Burgenlandstiftung
1993 Burgenländischer Umweltpreis für das Musical „5 nach 12"
1995 Landesnachwuchsstipendium für Komposition
1997 Dritter Preisträger „Neues Volkslied"
2000 Erster Preis beim Kompositionswettbewerb des Landes Burgenland (Orchester)
2002 Förderpreis der Burgenlandstiftung für „8"

Publikationen in der edition lex liszt 12:
CD in rot rosé
CD Die großen musikalischen Abenteuer des kleinen Franz Liszt
CD Rups, der kleine Ritter
CD Rups und die verhexte Schule
CD Rups und das Gold des Drachen
CD Forfel, Ach und Krokodeil
CD Griseldas gruselige Geschichten
CD
Ritter Roland rastet aus
CD Ritter Rups und der Pirat Kartoffelsalat