• logoll12.jpg

Kirsch Walter Paul

kirsch walter paul - foto klein

1907-1993

Walter Paul Kirsch wurde am 10. Oktober 1907 in Wien geboren. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, erlernte er den Beruf des Klaviermachers und übte - bedingt durch die schwierige Arbeitssituation der Zwischenkriegszeit - Tätigkeiten als Artist, Hilfsarbeiter und Reiseleiter aus. Seine ersten literarischen Veröffentlichungen erfolgten in der sozialdemokratischen Presse. Von 1947-1957 arbeitete er im Globus-Verlag, danach betreute er die Publikationen der Arbeiterkammer. Nach seiner Pensionierung im Jahr 1967 begründete er in Oberwart einen Zweitwohnsitz und nutzte diesen Lebensabschnitt für eine besonders intensive schriftstellerische Tätig-keit. Nach dem Tod seiner Frau zog er sich auf Dauer nach Oberwart zurück, wo er am 13. Jänner 1993 verstarb. Das literarische Schaffen Walter Paul Kirschs umfasst Lyrik, Erzählungen, Romane und Kinderbücher.

In der edition lex liszt 12 erschien der Lyrikband "Ich singe das Leben".