• logoll12.jpg

Chobot Manfred

chobotmanfred-fotokl2014

Geboren am 3. Mai 1947 in Wien, lebt als freier Schriftsteller in Wien und im Burgenland.
Mitglied der „Grazer Autorenversammlung“ (Vorstand), der IG Autorinnen/Autoren (Vorstand), des „Podium“ (Obmann von 1994 bis 2005) sowie der internationalen Autorenvereinigung „Die Kogge“ (Vorstand seit 2005). Mitbegründer des „1. Wiener Lesetheaters und 2. Wiener Stegreiftheaters“. Herausgeber der Reihe „Lyrik aus Österreich“ im Verlag Grasl, Baden bei Wien von Band 51 (1991) bis Band 100 (2004). Redakteur der Literaturzeitschrift „Podium“ (1992 bis 1999); Redakteur des „Podium“-Flugblatts zum „Tag der Lyrik“ (1984 bis 2005); Österreich-Redakteur der Zeitschrift „Das Gedicht“ (1999 bis 2002).

Beteiligung an internationalen Mailart-Projekten.
Verfasste zirka 50 Hörspiele und Features für ORF, Hessischen Rundfunk, Süddeutschen Rundfunk, Radio Bremen, RAI.
Erhielt seit 1972 mehrere Preise und Stipendien, u.a. Förderungspreis des Wiener Kunstfonds 1972 und 1977; Theodor-Körner-Preis 1976; Staatsstipendium 1977; Dramatikerstipendium 1979 und 1982; Preis der Arbeiterkammer Oberösterreich 1981; Dramatikerstipendium der Gemeinde Wien 1985; Staatsstipendium 1986/87; 2. Preis beim BEWAG Literaturwettbewerb 1987; Anerkennungspreis des „Max von der Grün-Literaturwettbewerbs“, Oberösterreich 1991; Förderungspreis des Landes Niederösterreich 1992; Staatsstipendium 1996/97; Literaturpreis des Landes Burgenland 2006; BEWAG-Preis 2007; Projektstipendium 2007/2008.
Manfred Chobot veröffentlichte über 40 Bücher, seine Prosa und Gedichte wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Zuletzt erschienen:
Straßen des vergänglichen Ruhms – Dichter auf dem Wiener Stadtplan (mit Beppo Beyerl), Löcker Verlag, 2014
Mich piekst ein Ameisenbär – Weltgeschichten, Löcker Verlag, 2013
Lebenslänglich Wichtelgasse – Wiener Erkundungen, Löcker Verlag, 2012
gefallen gefällt Gedichte, edition art science, 2012
Der Hund ist tot – Grätzelgeschichten aus 24 Wiener Bezirken, mit Beppo Beyerl und Gerald Jatzek. Fotos von Ferdinand „Marshall“ Karl und Gerald „Yeti“ Plattner, Löcker Verlag, 2012
Der Wiener Brunnenmarkt – oder wie man in der eigenen Stadt verreist, mit Fotos von Petra Rainer, Metro Verlag, 2012

In der edition lex liszt 12 erschienen:
Florian Floh, Kinderbuch mit Illustrationen von Ernst Zdrahal, 2014

Blinder Passagier nach Petersburg, Essays, 2009

http://www.chobot.at

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter um neue Infos zu erhalten.
Facebook Image