• logoll12.jpg

Berczeller Richard

berczellerrichard-fotokl

Geboren am 4. Februar 1902 als Sohn jüdischer Eltern in Sopron/Ödenburg. In den 30er Jahren war er als praktischer Arzt in Mattersburg tätig. Gleich nach dem „Anschluss" im März 1938 wurde Richard Berczeller verhaftet und vertrieben. Er konnte mit seiner Familie nach Paris und dann nach New York fliehen. Berczeller war in den USA auch als Arzt tätig. Um 1960 begann er zu schreiben, hauptsächlich auf Englisch. Berczeller publizierte zehn Kurzgeschichten im bekannten amerikanischen Magazin „The New Yorker", veröffentlichte zwei autobiografische Romane und gemeinsam mit Norbert Leser auch zeitgeschichtliche Bücher. Am 3. Jänner 1994 starb Richard Berczeller in New York.

In der edition lex liszt 12 erschien 2009 über das Leben und Werk von Richard Berczeller in der Reihe "Hörarchiv Burgenland" das Hörbuch "Es gab eine Zeit" 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter um neue Infos zu erhalten.
Facebook Image